Innovative Technologie

Forschung und Weiterentwicklung der ECA-Technologie unter realen Bedingungen in Zusammenarbeit mit mehreren Universitäten.

Wie wird Venlyt hergestellt?

Venlyt wird in eigens für den ECA – Herstellungsprozess konzipierten Mehrkammer - Elektrolysezellen hergestellt, die im Wesentlichen aus hochwertigen Materialien und Beschichtungen, sowie hoch entwickelten Diaphragmen bestehen. Mit einer genauen Definition und Überwachung von Stromstärke und Durchflussmenge, bei speziellem Durchflussschema, wird die Produktqualität sichergestellt.

 

„Die Herstellung  von Venlyt findet vor Ort statt, ist energiesparend und ohne Einsatz von gefährlichen Chemikalien“.

 

Die Hülle der Einzeller hält dem osmotischen Druck nicht stand und zerbirst. Keine Überlebenschance, keine Resistenz!

Aufbau und Funktion

 

Kernelement dieser innovativen Technologie ist die auf elektrolytischer Basis

arbeitende Zelle. Ihre Bestandteile sind durch die Verwendung von speziellen

Materialien auf maximale Betriebssicherheit und Standzeit ausgelegt.

Sie wird durch die ionenselektive Membran (Diaphragma) in einen Anoden-

und Kathodenraum geteilt. Durch das spezielle Diaphragma wird der direkte Kontakt

von produzierten Cl2 mit NaOH verhindert, wodurch NaOCL (aq) + HCI (aq) unterdrückt wird.

 

Die Sole wird in dem hermetisch geschlossenen Venlytkreislauf gefördert und dort vollständig

umgesetzt. Hierbei wird ein besonderer elektrolytischer Aktivierungsprozess ausgelöst, wobei aus

der Mischung von Wasser und der hochreinen Sole ein Aktivwirkstoff mit besonderen Merkmalen

erzeugt wird.

 

Das produzierte Desinfektionsmittel (Venlyt) ist auf Grund seines geringen Anteils

an aktiven Chlor (150 – 300mg/Liter)

 

„nicht toxisch oder ätzend und hat keine Auswirkung auf die analytischen Eigenschaften des Wassers“.

 

Die spezielle Beschichtung der Anoden und Kathoden (bis zu 14 versch. Lagen) sowie die Abstimmung des ionenselektiven Diaphragmas führen zu einer speziellen Qualität des erzeugten Produktes (Venlyt). Die geforderte Produktqualität ist natürlich vom geplanten Einsatz abhängig und kann angepasst werden.

 

 

            Inhaltsstoffe                             CAS

Trinkwasser                                                                   ca. 99,1            %

Natriumchlorid                           7647-4-5                           <  0,80          %                                   

Natriumhypochlorit                     7681-52-9                             0,02           %

Ozon                                         10028-5-6                            0,009          %

Wasserstoffperoxid                     7722-84-1                            0,00005      %

Sauerstoff                                  7782-44-7                            0,0013        %

 

Alle diese Substanzen befinden sich in einem dynamischen Gleichgewicht und haben Halbwertzeiten von Mikrosekunden oder weniger. Es gibt ca. vierzehn andere aktive Zwischenprodukte, die sich zwischen den oben genannten bilden. Auch sie existieren nur Mikro- oder Femto - Sekunden.

Die schwache Salzlösung bewegt sich von einem ionisierten, hyperaktivierten und meta-stabilen Zustand durch den Zerstörungsprozess der Einzeller in einen sich allmählich entspannenden Vorgang zurück in ihren Ursprungszustand. Daher ist es nicht als chemisches Desinfektionsmittel innerhalb der Biozid Richtlinie aufgeführt. Freies, molekulares Chlor ist nicht in Venlyt enthalten.

 

Technische Daten:    Basisausführung (andere Ausführungen auf Anfrage)

 

Stromversorgung:                              230 V AC / 16A, ca. 200 Watt Leistung

Gewicht:                                             45 kg

Abmessungen:                                   1.010 x 280 x 710 mm (L x T x H)

Betriebsbedingungen:                      Temperatur 10 - 50 °C     Luftfeuchtigkeit 10 - 80 %

Bedienelemente:                               Hauptschalter, Vollautomatische Steuerung, Bedienpanel

Durchfluss:                                         bis max. 60l/h

Ausgangsprodukt:                              Trinkwasser ( Härte < 5°d.H.) und Salzsole

 

OUTPUTS

Venlyt:                                                  Produktion bis max. 40l/h

VenAqua:                                             Produktion bis max. 20l/h

                                                                                         Alle Produkte können im Abwasser entsorgt werden!

VERBRAUCHSGÜTER

Trinkwasser:                                       Wasserhärte < 5°d.H., wenn größer muss eine

   Enthärtungsanlage eingesetzt werden. Nur für die Produktion, nicht für den Wasserkreislauf!

Salz:                                                    Regenerationssalz nach DIN 973 / DIN 19604 (oder höherwertiger).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Armin Hoffmann